Glossar
Fachbegriffe im voice compass erläutert

Downsampling

Als "Sampling" wird das abschnittsweise Umwandeln eines analogen Signals in digitale Werte bezeichnet. Das Downsampling stellt nun eine Reduktion der Stützstellen einer Zeitreihe oder anderer Anordnungen diskreter Werte dar. In der Regel ist das Downsampling also mit Informationsverlust und damit Qualitätseinbussen verbunden, da ein groberes Raster an das Signal angelegt wird. Ziel ist eine Verringerung der Datenmenge. Zum Vergleich: Die klassische Telefonie kommt mit 8 kHz aus, während für HiFi eine Abtastrate von 44.1 kHz notwendig ist.

Kapitel: - Seite:
zurück zur Übersicht
Kommunikation